Pflanzenschutzmittel

Das wissenschaftliche Personal von KAELTIA verfügt über umfassende Erfahrung bei der Registrierung von Pflanzenschutzmitteln im europäischen Rahmen (Richtlinie 91/414 und Verordnung 1107/2009) und auf Landesebene (während der Übergangsphase) in europäischen Ländern sowie in anderen Ländern weltweit. Unsere Mitarbeiter sind an allen Aspekten der Registrierung von Pflanzenschutzmitteln beteiligt, beispielsweise:

  • Erstellung von Unterlagen für die nationale Registrierung während der Übergangsphase in Europa und in anderen Teilen der Welt.
  • Analyse der verfügbaren Daten und vorläufige Risikobeurteilungen.
  • Erstellung der Unterlagen für die europäische Registrierung (Antrag auf Wirkstoffgenehmigung und Antrag auf Produktregistrierung).
  • Erstellung von Anträgen auf technische Äquivalenz neuer Wirkstoffquellen.
  • Bewertung von toxikologischen und Umweltrisiken sowie von Risiken für den Verbraucher.
  • Erstellung von Nachweisen für die Freistellung von Studien und Sachverständigengutachten, falls möglich.
  • Erstellung von Anträgen zur gegenseitigen Anerkennung in Europa.
  • Veranlassung und Verfolgung von Studien.
  • Koordination von Konsortien.
  • Vertretung vor den Behörden.
  • Verfolgung der Registerabläufe.